Nein zur Gewalt an Frauen

30. November 2018  Aktion, Allgemein, Frauen, Kreisverband, Presse

P. Rauscher, R. Riedel und W. Schreiner beantragen, die Arbeit der Vereine „Frauen helfen Frauen“ stärker zu unterstützen. Foto: DIE LINKE

Gewalt gegen Frauen nimmt leider auch im Landkreis Esslingen stetig zu. Am häufigsten findet sie im privaten, häuslichen Bereich statt und bezieht oft auch in der Familie lebende Kinder mit ein. Eine sehr wichtige und etablierte erste Anlaufstelle für Hilfeleistungen bieten die drei Beratungsstellen der Vereine „Frauen helfen Frauen“ in Esslingen, Filderstadt und Kirchheim. Die Vereine arbeiten mit kompetentem Personal auf ehrenamtlicher und auch Mini-Job-Basis. Sie werden seit Jahren mit geringen Zuschüssen aus dem Kreishaushalt unterstützt. Der in den letzten Jahren stetig gestiegene Bedarf wurde im vorliegenden Haushaltsentwurf nicht berücksichtigt.Die Fraktion DIE LINKE beantragt die Erhöhung des Ansatzes von 31.000 € auf 60.000 €. Mit höheren Zuschüssen wären die drei Beratungsstellen in der Lage, den gestiegenen Anforderungen und Fallzahlen Rechnung zu tragen. Längere Öffnungs- bzw. Telefonbereitschaftszeiten, mehr Informationsveranstaltungen, Gruppenarbeit und Präventionskurse, Ferienfreizeiten sowie umfangreichere Öffentlichkeitsarbeit könnten durch die Zuschusserhöhung ermöglicht werden. Mit dem Ausbau und der Verstetigung dieser wichtigen niederschwelligen Unterstützungsarbeit für hilfesuchende Frauen können in Einzelfällen sogar deutlich kostenintensivere höherschwellige Hilfeleistungen vermieden werden.