Standort für BesucherInnen der Bücherei stimmig

Die Stadtbücherei befragte ihre BesucherInnen nach der Zufriedenheit über das Angebot der Medien, die Atmosphäre im Haus und die Beratung. DIE LINKE bewertet diese Kundebefragung in der Stadtbücherei als eine deutliche Zustimmung für den jetzigen Standort in der Heugasse. 81% der Nutzerinnen und Nutzer schätzen das Flair und die gute Atmosphäre im Bebenhäuser Pfleghof. „Vielleicht liegt es nur an der außerordentlich kompetenten und freundlichen Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, flachsen die beiden Stadträte Martin Auerbach und Tobias Hardt „und gar nicht am Haus.“ Dass 13% des Publikums die Bücherei als Lernort aufsuchen ,sieht DIE LINKE als Merkmal einer modernen und sehr beliebten Bibliothek. 

Sie wirbt für ein tolerantes Miteinander und künftig für spürbar mehr Raum. Martin Auerbach:“Das Nachbargebäude steht leer und gehört der Stadt.“ Die Befragung ergab, dass sich 87% der Menschen in der Bücherei länger als eine halbe Stunde aufhalten und sich dort wohl fühlen.

Seit Jahren schiebt der Gemeinderat eine Entscheidung über die Zukunft der Bücherei auf die lange Bank. DIE LINKE schlägt vor, dass die Esslingerinnen und Esslinger diese Entscheidung selbst übernehmen. Der Gemeinderat kann einen solchen Bürgerentscheid selbst initiieren. „Dann kommt endlich einmal Bewegung in diese Sache“, meinen Tobias Hardt und Martin Auerbach unisono.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*