Monika Heim kandidiert zur Gemeinderatswahl

30. März 2014  Allgemein

8. März Internationaler Frauentag 

Monika Heim, Altes Rathaus2
Monika Heim fordert Solidarität mit Frauen im Kampf für ein selbständiges, unabhängiges Leben. mit guter Arbeit und gutem Einkommen.)
Frauen haben heute die gleichen Rechte wie Männer. Wir dürfen wählen und gewählt werden, wir schließen unsere Ausbildung meist besser als unsere männlichen Kollegen ab und können jeden Beruf ohne Erlaubnis eines Vaters oder Ehemannes ergreifen. Es hat sich also viel getan. Aber dennoch: Gleichgestellt sind wir immer noch nicht. Frauen verdienen im Durchschnitt 22 % weniger.

Wegen dieses Gehaltsunterschiedes sind es meist Frauen die zu Hause Kinder versorgen oder Eltern Pflegen. Später haben Frauen oft Schwierigkeiten, in den Beruf zurückzukehren, weil es nicht genug Plätze in den Kindertagesstätten gibt. Das führt zu Lücken in der Entgeltbiografie und zu einer kleineren Rente, bzw. zu Altersarmut.

Zur Zeit finden Betriebsratswahlen statt. Unterstützen und solidarisieren Sie sich bitte mit den Frauen, die als Betriebsrätinnen für Gleichstellung sorgen wollen. Als LINKE müssen wir auch in der Stadt erreichen, dass diese Benachteiligungen von Frauen beendet werden durch z.B. (kostenlose) Kinderbetreuung in Tagesstätten, verlängerte Öffnungszeiten in KiTas, u.a. Am kommenden Samstag verteilen wir in der Innenstadt Rosen als Zeichen der Solidarität mit Frauen im Kampf um ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben mit guter Arbeit und gutem Einkommen.

 


Hinterlasse einen Kommentar