Aktiv werden!

Mitmachen in der LINKEN.

Für eine friedliche und sozial gerechte Gesellschaft!

DIE LINKE lebt davon, dass ihre Ideen von vielen Menschen aufgegriffen, diskutiert und umgesetzt werden. Uns ist Jede und Jeder herzlich willkommen, der sich mit uns für eine friedliche und sozial gerechtere Welt einsetzt, …

Mitgliederversammlungen

finden einmal im Monat statt. Sie dienen vor allem dazu, sich mit den anderen über politische Themen auszutauschen. In der Regel werden sie vom Vorstand thematisch vorbereitet,  eventuell jemand als Referent/in eingeladen etc. Die Mitgliederversammlung gibt dem Vorstand und den Aktiven den Rahmen vor, in dem sie politisch agieren. Einmal im Jahr gibt es eine Jahreshauptversammlung mit Rechenschaftsbericht und Jahresplanung, alle zwei Jahre wird der Vorstand neu gewählt.

KomPoSt (Kommunalpolitik Stadt)

In dieser Runde wird die Kommunalpolitik DER LINKEN in Esslingen vorbereitet und die Initiativen unserer Stadträt*innen Johanna Renz, Martin Auerbach und Tobias Hardt begleitet.

Ganz Praktisches…

gibt es immer und jede Menge zu tun. In Wahlkampfzeiten müssen Plakate aufgeklebt, aufgehängt und wieder abgehängt werden, werden Menschen zur Betreuung von Infoständen gesucht, warten Flugblätter auf Briefkästen, sind Kandidat*innen auf dem Podium um jede/n Vertrauten im Saal froh, … Und da DIE LINKE für sich beansprucht, auch ohne Wahlkampf Interessensvertreterin zu sein, verteilen wir Material in Stadtteilen oder vor der S- Bahn.

Was man leicht übersieht

sind die vielen Selbstverständlichkeiten, dass sich Menschen am Gemeinwesen beteiligen. Wenn man sich mit seinen Gedanken und Ideen dabei einbringt, ist viel getan – gerade ohne große Parolen ist das gelebte LINKE Politik.

Wir freuen uns, wenn ihr in der LINKEN aktiv werdet – es gibt wirklich viel zu tun. Man darf selbstverständlich Nein sagen, wenn man wegen einer Aufgabe gefragt wird. Denn wenn ihr etwas tut, dann macht es bitte gerne – dann haben alle länger und mehr davon.

Bitte klicke auf einen Link, der dich interessiert:

Infos zum Parteibeitritt

DIE LINKE in Ihrer Nähe


14. März 2021: Landtagswahl in Baden-Württemberg

Bitte unterstütze uns mit deiner Spende.

Sichtbarkeit vor Ort und Wahlkämpfe kosten eine Menge Geld. Geld für Aktionen, Veranstaltungen, Flyer und flächendeckende Wahlwerbung. Wir möchten im bevorstehenden Landtagswahlkampf vor Ort als Linke wahrgenommen werden.
Unser Ziel ist es, mit sozialen, ökologischen, feministischen, antifaschistischen, antimilitaristischen und internationalistischen Inhalten in allen 70 Wahlkreisen des Landes präsent zu sein und die 5-Prozent-Hürde zu knacken. Das ist bei Landtagswahlen schwerer als bei Bundestagswahlen oder bei Kommunalwahlen in größeren Städten, aber es ist möglich. Anders als Grüne, CDU, SPD und FDP erhalten wir keine Großspenden von Konzernen oder aus dem Arbeitgeberverband Südwestmetall. Jede Spende hilft! Auch ein geringerer Betrag trägt dazu bei, die politische Arbeit in den Gemeinden, Kreisen, Regionen und im Ländle zu stabilisieren und zu kräftigen.

Spenden, die direkt einem bestimmten Kreisverband zu Gute kommen sollen, bitte entweder an unser Konto mit einem Stichwort des Ortes versehen oder direkt an den Kreisverband überweisen.
Unser erklärtes Ziel ist, in Baden-Württemberg stärker auch in den Flächenwahlkreisen vertreten zu sein und das Land von links zu erschließen.

Geschäftsführender Landesvorstand
Kathleen Kamprath, Sahra Mirow, Heidi Scharf, Elwis Capece, Dirk Spöri, Bernhard Strasdeit

Spendenkonto:
DIE LINKE. Baden-Württemberg
IBAN: DE58 6001 0070 0289 5827 00
Postbank Stuttgart, BIC: PBNKDEFF
Verwendungszweck: Spende, Vorname, Name, Adresse.


Die Hälfte zahlt das Finanzamt –
Steuerliche Abzugsfähigkeit von Spenden

Deine Spende und deine Beiträge an DIE LINKE können bei der Einreichung an das Finanzamt steuerbegünstigend berücksichtigt werden. Spendenbescheinigungen stellen wir jeweils nach Ablauf des Kalenderjahres aus.
Nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) sind Zuwendungen von natürlichen Personen (Spenden, Mandatsträger- und Mitgliedsbeiträge) an politische Parteien wie folgt steuerlich abzugsfähig:
– Zuwendungen bis zu einer Höhe von 1.650,- €,
– bei zusammen veranlagten Ehegatten 3.300,- € jährlich,
werden nach dem EStG § 34 g berücksichtigt, indem 50% des zugewendeten Betrages, d.h. max. 825,- € bzw. 1.650,- €, von der Steuerschuld abgezogen werden.

Außerdem sind Zuwendungen an politische Parteien bis zu einer Höhe von 1.650,- € bzw. 3.300,- € nach dem EStG § 10 b Absatz 2 steuerlich abzugsfähig.
Sie können als Sonderausgaben geltend gemacht werden, soweit für sie nicht eine Steuerermäßigung nach § 34 g gewährt worden ist.