Pressemitteilung zur Anpassung der Betreuungszeiten in Kitas

30. November 2018  Presse

Im Ausschuss für Bildung, Erziehung und Soziales des Esslinger Gemeinderats steht die Anpassung der Betreuungszeiten in Kitas auf der Tagesordnung. Für DIE LINKE ist es nachvollziehbar, dass die Kontaktzeit der Erzieher*innen gut geplant sein will. „So viele haben wir davon nicht“, meint Stadtrat Tobias Hardt angesichts des derzeit großen Mangels. „Die heutige Vorlage ist für uns noch nicht ausgereift.“ Mit Blick auf weiter steigende Elternbeiträge rechnet DIE LINKE, dass die Eltern sehr genau nachrechnen müssen, ob sie sieben Stunden verlängerte Öffnungszeiten wahrnehmen oder entsprechend ganze Betreuungstage. Dass dann auch noch die Möglichkeit der Wahl der Anzahl der Betreuungstage im Ganztag wegfallen soll, hält die LINKE als eine einseitige Belastung der Eltern. Die LINKE fordert eine Lösung, die die Interessen von Eltern und Erzieherinnen wahrt. Zudem steht für die LINKE fest, dass bei einer siebenstündigen Betreuung in der VÖ den Kindern ein warmes Mittagessen zusteht.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Auerbach und Tobias Hardt