Bezahlbarer Wohnraum für alle?

01. Juli 2017  Allgemein

„Seit langem explodieren die Mieten – besonders in den Großstädten um bis zu 50 Prozent binnen weniger Jahre. Investoren und Spekulanten entdecken das Betongold und kaufen ganze Straßenzüge auf. Gleichzeitig kommt der soziale Wohnungsbau weiter zum Erliegen. Von ehemals 3 Millionen Sozialwohnungen Anfang der 90er sind gerade noch 1,3 Millionen übrig. Gebaut wird fast nur im Luxusbereich. Die Folgen sind Verdrängung und die Umkrempelung unserer Städte. Den Innenstadtbereich können sich nur noch die Besserverdienenden leisten. Selbst Mieterinnen und Mieter mit mittlerem Einkommen bleibt oft nur noch der Stadtrand.

Die Bundesregierung hat keine Ideen, wie sie Mieterinnen und Mieter davor schützen kann. Die Mietpreisbremse ist wegen ihrer vielen Ausnahmen wirkungslos, der soziale Wohnungsbau kommt immer noch nicht wieder in Fahrt und wichtige Initiativen wie die zweite Mietrechtsnovelle bleiben in der Schublade.

Caren Lay ist stellvertretende Fraktions- und Parteivorsitzende der LINKEN und Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik der Fraktion im Bundestag. Sie erklärte in Plochingen, wie DIE LINKE die Mietenexplosion stoppen will und wie der Neustart im sozialen, gemeinnützigen Wohnungsbau aussieht. 


Hinterlasse einen Kommentar