8. Mai Tag der Befreiung

17. Mai 2020  Allgemein

Ein kurzer Rückblick auf die Gedenkfeier anlässlich des 75. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung vom Faschismus.

Die Gedenkfeier fand am Freitag, 8. Mai 2020, an der Nikolauskapelle auf der Inneren Brücke in Esslingen statt.

Mitwirkende waren Marla: Musikalische Umrahmung; Vorstandsmitglied Patrick Frey: Begrüßung und Moderation; Stadtrat Tobias Hardt: Niederlegung eines Blumengestecks mit Schleife; Kreisrat Reinhold Riedel: Ansprache.

Der Ortsvorstand Esslingen bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützer*innen, die an der Organisation und Durchführung der Gedenkfeier am Tag der Befreiung mitgewirkt haben!

Wir freuen uns ebenfalls darüber, dass viele Freund*innen und Mitglieder der LINKEN ES an der Gedenkfeier teilgenommen haben und mit uns der zahllosen Opfer des Nationalsozialismus und allen Menschen, die Deutschland von Faschismus und Krieg befreit haben, gedacht haben.

Am 8./9. Mai 1945 endete der II. Weltkrieg in Europa. In Berlin konnten Rotarmisten als Zeichen des Sieges die Fahne der Sowjetunion auf dem Reichstag hissen. Hitlers Generäle mussten gegenüber den Westalliierten und der Roten Armee kapitulieren.

In Esslingen ist das Kriegsende relativ ruhig verlaufen. Die Stadtübergabe an US-amerikanische Offiziere erfolgte am Sonntag, den 22. April 1945, ohne dass fanatische Faschisten diejenigen erhängten oder erschossen, die bereit waren, dem „Feind“ mit weißen Fahnen entgegenzugehen.

Damit endete auch die Schreckensherrschaft der Nazis. Für die vielen Menschen, die Deutschland militärisch niedergerungen haben und dabei so viele Tote zu beklagen hatten, für die Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfer, für die Gefangenen aus KZs und Gefängnissen, aber auch für die vielen Menschen, die sich endlich nach Frieden sehnten, war und ist es der Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg.

Wir gedenken der zahllosen Opfer und danken allen Menschen, die Deutschland befreit haben. Wir wollen diesen Tag als Tag der Befreiung feiern!

Die 95-jährige Esther Bejarano, die Auschwitz überlebt hat, hat vorgeschlagen, dass der 8. Mai als Tag der Befreiung zum gesetzlichen Feiertag erklärt wird. Dem können wir uns von ganzem Herzen anschließen.