Antrag: Pächterwechsel Eco-Inn

16. Juli 2019  Allgemein

DIE LINKE Esslingen beantragt, vor neuerlichem Vertragsabschluss mit dem Eco-Inn zu prüfen, welche Vertragspartner noch in Frage kommen würden, um das ursprünglich beschlossene Konzept des Jugendgästehauses umzusetzen. Hierfür wird das Areal mit Konzept ausgeschrieben bzw. einschlägig bekannten Anbietern auf dem Markt angeboten. Priorität muss deshalb der Heimfall haben.

Begründung: Das Eco-Inn startete als Jugendgästehaus und wurde zum Businesshotel mit entsprechenden Preisen, dessen Gäste sich über nächtliche Ruhestörungen, ausgehend von Einrichtungen des Lorch-Areals, beschweren. Bemühungen der Stadt, eine konsensuale Lösung zu finden, scheiterten bislang. Die Stadt ging in Vorleistung durch Lärmschutzmaßnahmen im Lorch-Areal, das Eco-Inn unternahm bislang nichts. Nun ergibt sich die komfortable Lage eines neuen Vertragsabschlusses. DIE LINKE Esslingen fordert die Stadtverwaltung auf, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger nach einer guten und tragfähigen Lösung zu suchen und sich vertraglich an zuverlässige und vertrauenswürdige Partner zu binden, die das vom Gemeinderat beschlossene Konzept eines Jugendgästehauses umsetzen. DIE LINKE Esslingen beantragt den „Heimfall und Neuausschreibung“ nach Konzept und Gebot.