Antrag: Beteiligung an der Initiative „Gelbes Band“ für Streuobstbäume

16. September 2019  Aktion, Allgemein, Kommunalpolitik
Stadträtin J. Renz; Foto: DIE LINKE

Die Fraktion DIE LINKE im Esslinger Gemeinderat beantragt, dass die Verwaltung Besitzer*innen von Streuobstwiesen in Esslingen über das Projekt „gelbes Band“ informiert und gelbe Bänder zur Kennzeichnung von Obstbäumen, die für die Ernte durch alle Bürger*innen freigegeben werden, zur Verfügung stellt.

Begründung:

Viele Besitzer*innen von Streuobstwiesen können und wollen ihre Obstbäume nicht selber abernten. In Jahren, in denen es sehr viel Obst gibt, fällt dies besonders ins Gewicht.

DIE LINKE Esslingen setzt sich für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln ein. Durch ein gelbes Band können Obstbaumbesitzer*innen ihre Bäume für alle deutlich und unkompliziert kennzeichnen und diese zur Abernte für alle frei geben. Gerade in Städten wie Esslingen ist dies ein Gewinn für alle Bürger*innen. Familien und Alleinstehende, die sich selber keine eigene Obstbaumwiese leisten können oder wollen, profitieren von dem Obst der Anderen. Die Lebensmittel werden nicht verschwendet sondern unkompliziert anderen zur Verfügung gestellt. Das Projekt „Gelbes Band“ wird bereits in Wernau, Köngen und Filderstadt erfolgreich durchgeführt. Wir fordern, dass sich die Stadt Esslingen diesen Initiativen anschließt.

Mit freundlichen Grüßen

Johanna Renz