Ostermarsch: Frieden braucht Bewegung

Rüstungskonversion: Schwerter zu Pflugscharen und Kriege beenden! Foto: DIE LINKE.

Die Bundeswehr ist an den Kriegen in Afghanistan, Mali, Syrien und dem Irak beteiligt. Die NATO dehnt sich, entgegen allen Versprechungen, bis an die Grenze Russlands aus. Die derzeitigen Aufrüstungspläne werden in Deutschland zu einer Verdoppelung der heutigen Rüstungsausgaben auf über 70 Mrd. Euro führen. Das bedeutet immer weniger für Soziales, Bildung, Wissenschaft, Umwelt und für die Bekämpfung von Hunger, Armut und heilbaren Krankheiten.

Insbesondere in Stuttgart müssen wir gegen den Krieg aufstehen. Hier sind die US-Oberkommandos für Europa, Nordasien und Afrika stationiert. Das Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr (KSK) in Calw wird ausgebaut und soll neue Standorte in Baden-Württemberg erhalten, darunter auch ein neues Hauptquartier für internationale Einsätze im NATO-Rahmen. In Stuttgart soll im Mai obendrein die Militärmesse „ITEC“ stattfinden. Damit wird das Bundesland immer mehr zum Ausgangspunkt alltäglicher, häufig aber verdeckter Kriegführung in den Stellvertreterkriegen auf den Schlachtfeldern dieser Erde.

Wir fordern: Rückzug der Bundeswehr aus allen Kriegen. Africom und Eucom schließen, Kommando Spezialkräfte auflösen. Keine Militär und Waffenmesse wie die „ITEC“ in Stuttgart oder anderswo. Abrüsten für den Frieden, statt Rüsten für den Krieg. Konversion von Rüstungsunternehmen und militärischen Liegenschaften. Stopp der Rüstungsexporte. Die atomare Gefahr bannen: Für ein Verbot von Atomwaffen. Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag.

Ostermarsch 2018 in Stuttgart

Karfreitag 30.März

14 Uhr Eingang Flughafen bei Hotel Mövenpick:
Ostermarschaktion „war starts here – Militarisierung der Fildern und Itec stoppen!“
Mit Michael Schulze von Glaßer (DFG-VK) und einem Redner der Informationsstelle Militarisierung.

Karsamstag 31. März

13 Uhr Treffpunkt Bahnhof Esslingen

14 Uhr Marktplatz Stuttgart: Auftaktkundgebung zum Ostermarsch mit Paul Russmann, Helmut Lohrer u.A.

14.30 Uhr Ostermarsch durch die Stuttgarter Innenstadt, Zwischenkundgebung zwischen König- und Marienstr.

Ca. 16 Uhr Schlossplatz: Ostermarschkundgebung mit „Strom und Wasser“, Tobias Pflüger (Informationsstelle Militarisierung Tübingen) und Martin Gross (Landesbezirksleiter ver.di Baden-Württemberg)


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*